Die beste WM-Party

An der Ski WM vor 14 Jahren war das definitiv die coolste Party-Location: Die Audi Ice Lounge auf dem Dach des Parkhauses mitten im Dorf.

Nein, das Tal vibriert nicht wirklich aus Vorfreude auf die Ski-WM. Vielleicht liegt es daran, dass man nicht so recht weiss, was denn während dieser Tageausser auf der Piste so abgehen soll in St. Moritz. Wo bleiben die aufregenden Acts, die sensationellen Locations? Ein Vergleich mit 2003.


People of Engadine: der Biker

Bild: Dominik Brülisauer

Die Geografie formt den Menschen. Und weil das Engadin eine spektakuläre Landschaft ist, ist es nur logisch, dass auch seine Bewohner alles andere als Langweiler sind. Die wichtigsten Typen möchte ich in meinem Blog vorstellen. Nach den Skilehrern, den Fischern, den Wanderern und den Jägern würdige ich mit der heutigen Laudatio einen weiteren wahren Helden des Tales – den Biker.


Unsere Primadonnen

Wie Operndiven sind sie, die sieben 5-Sterne-Hotels des Oberengadin: Prachtvoll, kapriziös und eigenwillig.

Was wäre das Oberengadin ohne seine Grand Hotels. Gerade hat einmal wieder eines von ihnen, das Badrutt's Palace, ein rundes Jubliäum gefeiert. Zeit für ein paar Gedanken zu den Primadonnen des Tourismus.


People of Engadine: Der Jäger

Bild: Dominik Brülisauer

Die Geografie formt den Menschen. Und weil das Engadin eine spektakuläre Landschaft ist, ist es nur logisch, dass auch seine Bewohner alles andere als Langweiler sind. Die wichtigsten Typen möchte ich in meinem Blog vorstellen. Nach den Skilehrern, den Fischern und den Wanderern würdige ich mit der heutigen Laudatio einen weiteren wahren Helden des Tales – den Jäger.


People of Engadine: Der Wanderer

Bild: Dominik Brülisauer

Die Geografie formt den Menschen. Und weil das Engadin eine spektakuläre Landschaft ist, ist es nur logisch, dass auch seine Bewohner alles andere als Langweiler sind. Die wichtigsten Typen möchte ich in meinem Blog vorstellen. Nach den Skilehrern und den Fischern würdige ich mit der heutigen Laudatio einen weiteren wahren Helden des Tales – den Wanderer.


Der Mai-Blues

Weder Winter noch Frühling: Mai-Schnee am St. Moritzer See

Den Mai im Engadin schön reden, das schafft selbst der genialste Werbetexter nicht. Zum Glück ahnt kaum jemand im Unterland, wie schwer sich der Frühling hier tut. Wer jetzt nicht verreist, dem bleibt nur die Philosophie – oder Chiavenna.