People of Engadine: Der Langläufer

Bild: Dominik Brülisauer

Die Geografie formt den Menschen. Und weil das Engadin eine spektakuläre Landschaft ist, ist es nur logisch, dass auch seine Bewohner alles andere als Langweiler sind. Die wichtigsten Typen möchte ich in meinem Blog vorstellen. Nach den Skilehrern, den Fischern, den Wanderern, den Jägern, den Bikern, den Eisläufern und den Voluntari würdige ich mit der heutigen Laudatio einen weiteren wahren Helden des Tales – den Langläufer.


Wenn Plastikkübel zu Säcken werden und Lieferwagen die Strassen beherrschen

Tunnelblicke auf die Strasse führen manchmal zu einer Häufung von weissen Autos. Foto: Carla Sabato

Was man hierzulande im Zügel- und Entsorgungsalltag erlebt, kann nicht nur lustig, sondern auch bedenklich sein. Vor allem wenn stark klebende orange Zettel oder weisse Fortbewegungsmittel mit im Spiel sind. 


Die Welt mit anderen Augen sehen

Sein Name ist Oliver Baer, er ist 29 jung und kommt aus Aarbon. Oliver bekam mit 16 Jahren seine erste Kamera von seiner Mutter. Aufgrund seiner Wissensneugier und seiner autodidaktischen Fähigkeiten, war das Erlerne dieser Kunst für ihn unproblematisch. Obwohl Bär sehr intuitiv fotografiert, gelingen ihm immer wider Meisterwerke der besonderen Art. Eine seiner Spezialitäten ist sicherlich das Portraitieren von Personen. So stand beispielsweise schon Stefanie Heizmann, Marc Sway oder das in den Medien kontrovers diskutierte Fitnessmodell Anja Zeidler vor seiner Linse.


Glivro, cun ün ögl blov

In dumengia ho il president da la FIS, Gian Franco Kasper, declaro cha‘ls champiunedis mundiels da skis 2017 a San Murezzan sajan a fin. Fotografia: Reto Stifel

How will the FIS Alpine World Ski Championships St. Moritz 2017 go down in history? As one that nearly could have ended in disaster, as a military display plane for once did fly too low, as one that saw our neighbors from Team Austria flying high? Let’s say it was a big party that brought together people from across the world in a peaceful manner and everybody got away with a slap on the wrist.


Alv e cotschen

La medaglia d’or dals champiunedis mundiels da skis, per quella vain fat bger brimbori. La valur da la medaglia es l’onur da l’atleta, da l’atlet – vain dit. Fotografia: Jon Duschletta

The medals are awarded in a sea of red and white, as Austria and Switzerland seem to ski in a league of their own. For most of the other 75 nations it’s not the winning but the taking part that counts. They can showcase themselves instead in shops and restaurants all over the village thanks to a local initiative called the Nations-Walk – colorful encounters between locals and guests only steps away from the dichromatic main stage.