Vom Ernst der Lage

Foto: Romana Ganzoni

Erdrückt von Würde, Geschichte und Bedeutung des Orts begab ich mich an ein Konzert des legendären Gewandhausorchesters zu Leipzig. Was ich dort erlebte, verband mich mit der Freude am Leben und der Freude an der Freude.

 

 


Daumen raus

Grüsse aus dem Tessin! Bild: Carla Sabato

Ein Notizblock, zwei Frauen, zwei Rucksäcke und einseitige Lateinkenntnisse: Definitiv die besten Voraussetzungen, um im Tessin und möglichst ohne Schnee wandern zu gehen. Wirklich.


Flussabwärts

Gianna Olinda Cadonau

Die EP/PL-Bloggerin Gianna Olinda Cadonau übt sich im Nichtstun und stellt fest, dass ungeplante Gespräche mit wildfremden Menschen den Lauf des Flusses doch nicht wie befürchtet stören, sondern ihn bloss ein wenig verändern.


Erstens kommt es anders... zweitens als man denkt...

Foto: Alexandra Wohlgensinger

Vor vier Jahren habe ich aufgehört – mit planen! Pläne sind für die Katz. Man malt sich etwas aus, legt sich etwas zurecht und schwups, durch irgendwelche Launen des Universums, werden sie weggefegt, die Pläne. Und dann steht man da, wie bestellt und nicht abgeholt. Deswegen macht es mehr Sinn, sich gar nicht festzulegen, nichts zu planen, vielleicht gewisse Ideen und Richtungen zu haben, den Weg dahin aber völlig offen zu lassen.